Friday, 29 February 2008


Der Koffer ist zu



Nach sage und schreibe 10 Minuten Rumgequetsche und Aussortiere haben wir endlich den Koffer zubekommen. Jetzt kann's wirklich losgehen. Zu guter Letzt hatte Papa dann auch noch den Geistesblitz, doch mal eine bestimmte Nummernkombination auszuprobieren und siehe da: Das Schloss funzt doch noch......den Scherbolzen nehme ich trotzdem mal mit, allein schon, weil ich mich drauf freue, wenn ich den netten Zöllnern doch erklären muss, warum ich so ein Ding in meiner Handtasche habe.
Jaja, morgen um 7 geht's los: Ab nach München und um 12 kann ich hoffentlich in einem schönen AerLingus (die mit dem Kleeblatt;-)) Jet abheben. Nebenbei sei bemerkt, dass dieses Orkantief dem Flug morgen sicher zu einem wahrlich mirreißenden Erlebnis machen wird *grmfzgr*....

Wednesday, 27 February 2008

Blue you sit so pretty
West of the one
Sparkles light with yellow icing
Just a mirror for the sun

Monday, 25 February 2008

Danke für den Kommentar, @lex. Da weiß ich, was wir heut Abend machen.............;-)

Sunday, 24 February 2008


Abschiedsparty


Morgen miteinander!
Nach einer zünftigen Feier schläft's sich doch am besten............Schee war's, sag ich da nur. Danke an alle für viele liebe Worte und tolle Geschenke!
Und hier ein paar Bilder vom anschließenden Empire:

Friday, 22 February 2008

Thursday, 21 February 2008


Reisevorbereitung


So, nachdem ich den ganzen Papierkram und alle möglichen Arztbesuche hinter mich gebracht habe, folgt nun der angenehmste Teil der Vorfreude: Packen!!! Juhhu, was nehmen wir denn alles für schöne Sachen mit außer dem Must-Have-Knirps und der Kamera?? Tja zu nächst mal den größten Koffer, den das Treuheit'sche Reisearsenal hergibt..... Geil: Schale mit Sicherheitszahlenschloss...uiuiui. "Anne, den musst a weng mit G'walt aufmachn...." Aha...na sowas, ist dieses tolle Schloss doch tatsächlich kaputt und nur mit einem großen Hebel und viel Muskelkraft zu öffnen. Danke für die Info, Papa! Da ich ja kein Taschenmesser oder dergleichen ins Handgepäck nehmen darf, muss ein anderer Scherbolzen für das defekte Schloss her (alá "Fräulein Hagebusch, wo ist den der Scherbolzen für den Trulleberg?"). Letzterer ließ sich dann auch in der Werkstatt auftreiben und jetzt darf ich gespannt sein, ob AerLingus diesen Riesenbolzen in meiner Handtasche akzeptiert oder ihn mir gleich wegnimmt (man könnte damit ja den Piloten erschlagen *grmfzgrrr*). Wir werden sehen....

...nur noch 8 Tage