Tuesday, 3 June 2008


Dingle




Das ging schon wieder gut los...um der "Problem"Woche den paasenden Ausklang zu geben, hatte unser Zug gleich so derbe Verspätung, dass wir sämtliche Anschlussverbingungen verpasst haben und nach einigen "Notzügen"und -bussen in Tralee, 1Std. vom Zielort Dingle entfernt ohne Möglichkeit zur Weiterfahrt dastanden. Da konnten wir uns noch so sehr über unsere Namen über den reservierten Zugplätzen freuen...

Aber wir sind ja in Irland. Und damit ging es los, das Wochenende der glücklichen Zufälle:
Ein lieber Mensch namens Adam hat nämlich im Bus mitbekommen, dass wir nach Dingle müssen und uns promt, einen Lift dahin angeboten. Sein Auto stand in Tralee, sein Haus steht in Dingle...passt! Er selbst kommt aus Boston und seine Frau ist die Cousine der Chefin unseres Hostels gewesen....jaaa, das passt. Er ist dann extra mit uns über den nur für normale Autos zugänglichen, weil sehr engen, Connor Pass (höchster Pass Irlands)gefahren um uns die sagenhafte Aussicht auf Dingle im Tal am Meer zu zeigen. Geld wollte er keins, schließlich habe er ganz Europa per Anhalter erkundet und jetzt müsse er sich natürlich revanchieren.
Also waren wir endlich da und sogar noch früher als geplant, nach 8 Stunden. Adam hat uns dann noch ein top Restaurant empfohlen, das wir zwecks Nahrungsaufnahme gleich aufgesucht haben:
Der Hafen am Abend
Der nächste Tag (Sa)...Cycling-Tour vorbei am 3 km langen Ventry-Strand Richtung Slea Head:
Ventry
Steilklippen.......
...oder doch nur Sand?
Nach einigen Stunden Strand bei strahlender Sonne (GLÜCKLICHER ZUFALL?)ging's weiter Richtung Westen.
und dann Offroad und ein bisschen zur Fuß und.....was ist denn dahinten?
Erstmal auspannen....
und dann mindetens 20m steil nach unten: Der Schatz!
Wir haben durch einen GLÜCKLICHEN ZUFALL eine einsame Lagune in mitten der Steilklippen entdeckt, der Wahnsinn...unsere privaten Cliffs of Moher quasi.
Hammer...muss man gesehen haben
Später: Die Abenteurer mit ihrem wohlverdienten kühlen Alkoholika in der Abendsonne
Ja, der gute Cider....(man beachte den Teint, ja ich bin in den zwei tagen wirklich hammerbraun geworden!)
Am Sonntag: Auf zum Wandern, diesmal nach Osten durch die Felder und später (durch einen GLÜCKLICHEN ZUFALL)haben wir einen Weg direkt an den Klippen entdeckt, der uns auch wieder durch verschiedene Sandsrand-Lagunen fürhrte...und in die ungestühme Natur:
Ja, da ging's tief runter....
Aussicht
Nur noch ein Schritt...
...den ich nicht getan habe :-)
Zwei Schritte....
Ich weiß, das wirkt nicht am Foto, aber ihr könnts euch vorstellen oder? - Nein könnt ihr nicht! Das MUSS man gesehen haben!
Wohin wir noch hätten gehen könen, wenn es nicht schon Abend geworden wäre:
Und so habe ich obiges Bild gemacht...
Turm bei Dingle

Zum Schluss noch, weil wir es so lang nicht mehr hatten:
Annes Weisheit des Tages: Ein Raucherbereich im Restaurant ist wie ein Pissbereich im Schwimmbecken!

No comments:

Post a Comment

You can contact me using this form. Thanks a lot! I am looking forward to receiving your message!