Tuesday, 18 March 2008


Trivia, die das (mein) Leben hier anders machen

- In meiner Mittagspause kann ich mich direkt an' s Meer setzen (!)
- Fish & Chips
- Wenn man Obst oder Gemüse kauft, wir man auf der Packung schön darauf hingewiesen, dass das jetzt ein Stück von den berühmten "Five-a-Day" ist
- Die Läden haben auch Sonntags auf, die Supermärkte sogar bis 19h und unter der Woche bis 21h
- Musik, Musik, Musik ...an jeder Ecke
- Sorry, Sorry, Sorry, Excuse me .... an jeder Ecke (ich mach das mittlerweile auch)
- Im Radio gibt es Musikbetten aus Ocean's 13
- Große Taxis sind Chrysler Voyager - yeah!
- Auf der grünen Insel wir kein Recycling und keine Mülltrennung betrieben
- Man rühmt sich, dass die lauten, stinkenden Dieselzüge jetzt besonders "green" sind, was auch immer das bedeuten soll
- Das Wasser ist sehr weich - German Degrees 2.8 - und daher werden Haut, Haare, Lippen usw. des typischen Süddeutschen (inkl mir) auch sehr weich und seidig....bei Roberta ist es leider genau das Gegenteil, d.h., dass die Wasserhärte in Milano noch geringer ist!
- Das Trinkwasser schmeckt aber auch nach Chlor, da wo ich wohne Gott sei Dank nicht so intensiv, aber im Zentrum ist es schon sehr störend
- Die einzigen "Curse-Words" auf der Straße habe ich bis jetzt von einem betrunkenen Obdachlosen in der S-Bahn vernommen
- Roberta, meine Zimmergenosin, und ich haben wirklich alles gemeinsam - vom Muikgeschmack über die Klamotten-Passion und der Auffassung, diese in guter Qualität aus nicht-Fernost-Ländern zu kaufen bis hin zur Lieblingsfarbe. Einzige Unterschiede bis jetzt: sie mag kein House und ich nicht Leonardo DiCaprio.

No comments:

Post a Comment

You can contact me using this form. Thanks a lot! I am looking forward to receiving your message!